SKC Unterharmersbach M3 vs KSC Önsbach M2

Einen Sieg konnte auch die zweite Mannschaft zum Saisonabschluss in Unterharmersbach einfahren. Nach einer spannenden Startpaarung lag die Mannschaft bei 1:1 MP mit 17 Kegeln vorne. Hartmut Zillmer musste sich trotz Bestleistung Önsbacher Seite mit 578 Kegel um 1 Kegel gegen den stärksten Gegner auf Seiten der Gäste Gerhard Schöner geschlagen geben. Marius König punktete mit 562 Kegeln. Die Mittelpaarung mit Gerd Liebmann und Christian Schindler baute die Führung auf 71 Kegel aus. Christian Schindler erspielte dabei in seinem zweiten Spiel nach zehn Jahren Pause starke 570 Kegel und punktete für die Gäste. Gerd Liebmann musste seinen Punkt trotz des besseren Ergebnisses mit 1:3 abgeben. Mit der Kegelführung im Rücken holten Wolfang Schemel mit 535 Kegel und Karl-Heinz Schwendemann mit 559 Kegeln nochmals zwei Mannschaftspunkte und sorgten früh für klare Verhältnisse. Das Spiel endete somit mit 6:2 und 3360:3216 für Önsbach. Die zweite Mannschaft schließt die Saison mit 19:13 Punkten auf dem vierten Platz mit nur einem Punkt Abstand zu Platz zwei ab.

Unterharmersbach 3 – Önsbach 2

SKC Unterharmersbach M4 vs KSC Önsbach M4

Ein ansprechendes Spiel zeigte die vierte Mansnchaft gegen den SKC Unterharmersbach. Nach der Startpaarung mit Heiko Schemel (519 Kegel) und Klaus Fischer (466 Kegel) lag man mit 1:1 MP und 18 Kegeln Rückstand gut im Rennen. In der Mittelpaarung holte Lukas Vollmer mit starken 544 Kegel einen weiteren Punkt. Lukas Schmiederer spielte 460 Kegel. Der Rückstand betrug nun 74 Kegel. Leider ein unmögliches Unterfangen für die Schlusspaarung, weil dort mit Axel Schondelmeier ein ehemaliger Nationalspieler wartet und 605 Kegel gegen Steffen Bär (519 Kegel) spielte. Karl-Heinz Schwendemann zeigte dennoch nochmals eine tolle Leistung mit 581 Kegel und konnte den dritten Mannschaftspunkt holen. So endete das Spiel 5:3 für Unterharmersbach.

Unterharmersbach – Önsbach

SKC Unterharmersbach M2 vs KSC Önsbach M1

Ein spannendes Spiel konnte die erste Mannschaft im Verbandsligaduell in Unterharmersbach für sich entscheiden. In der Startpaarung musste man relativ unglücklich zwei Punkte liegen lassen. Rico Achsnig verlor sein Duell mit 541:543 bei 2:2 Satzpunkten. Stefan König hatte mit 569 zu 559 Kegel sogar die Nase vorne in den Gesamtkegeln, verlor seinen ersten drei Bahnen jedoch jeweils knapp, wodurch er mit 1:3 Satzpunkten den MP abgab. In den Gesamtholz lag man jedoch mit 8 Kegeln vorne.

Die Mittelpaarung wendete das Blatt bei den Mannschaftspunkten. Cédric Schmitt mit hervorragenden 597 Kegeln und Mario Winter mit 572 Kegeln holten ihren Mannschaftspunkt jeweils souverän. Gleichzeitig bauten sie den Vorsprung auf 47 Kegel. Diesen gaben David Ahrens und Mario Schemel nicht mehr ab. Es musste jedoch noch ein Mannschaftspunkt her. Hier war es bis zur letzten Bahn sehr knapp. David Ahrens zeigte die Bestleistung der Önsbacher Kegler mit 605 Kegel, musste sich jedoch gegen 621 Kegel von Markus Wacker geschlagen geben. Mario Schemel sicherte mit 533 zu 513 den benötigten letzten Mannschaftspunkt, der zum Sieg führte.

SKC Unterharmersbach M1 – Unterharmersbach 2