SKC Goldscheuer M1 vs KSC Önsbach M3

Ein spannendes Spiel lieferte sich die dritte Mannschaft mit dem Gastgeber SKC Goldscheuer. Die Startpaarung lief ganz nach Wunsch des KSC Önsbach. Man konnte mit starken 555 Kegel von Hartmut Zillmer gleich einen Mannschaftspunkt für sich entscheiden und auch Ingo Hahn zeigte mit 519 Kegel eine gute Leistung. So startete die Mannschaft mit einem Vorsprung von 78 Kegel. Die Mittelpaarung konnte diesen Vorsprung ausbauen mit 529 Kegel von Markus Schmiederer und 485 Kegel von Heiko Schemel. Ersterer holte seinen Mannschaftspunkt, so dass es 2:2 in MP und +87 Kegel. Dieser Vorsprung schrumpfte jedoch in den ersten drei Bahnen der Schlusspaarung kontinuierlich und nach drei Bahnen lag Goldscheuer plötzlich mit einem Kegel vorne. Hermann Vollmer mit 138 Kegel und der Jugendliche Lukas Schmiederer mit 141 (insgesamt 489) Kegel konnten aber auf der letzten Bahn den Schalter nochmal zu Gunsten des KSC Önsbach umlegen und erspielten das bessere Gesamtergebnis für den KSC mit letztlich 3140:3121 Kegel. Hermann Vollmer war der Tagesbeste mit 563 Kegel und holte seinen Mannschaftspunkt zum 5:3 für die Önsbacher.

Goldscheuer – Önsbach 3

SKC Goldscheuer X1 vs KSC Önsbach M5

Im Gesamtergebnis war für die Önsbacher Fünfte in Goldscheuer schon nach der Startpaarung nichts mehr zu holen durch einen Rückstand von 119 Kegel. Daniela Wiegel spielte 510 Kegel und holte ihren Mannschaftspunkt. Der Jugendliche Mickael Abida spielte 386 Kegel. Dennoch konnte die fünfte Mannschaft noch einen Tabellenpunkt nach Hause fahren. Andrea Armbruster gelang mit 506 Kegel in der Mittelpaarung ein Mannschaftspunkt. Der Jugendlich Noah Bär hatte mit 458 Kegel ein gutes Ergebnis, aber in dem Tagesbesten Ellen Maat mit 580 Kegel einen undankbaren Gegner. Die Schlusspaarung musste jetzt zweimal punkten für ein Unentschieden. Dies taten Sie auch recht ungefährdet. Marcel Franke spielte starke 505 Kegel und Steffen Bär war Tagesbester mit 522 Kegeln. Das Spiel endete somit 4:4.

Goldscheuer – Önsbach 5

KSC Marlen M1 vs KSC Önsbach M3

Auch im zweiten Spiel in Marlen gelang ein guter Start nachdem bereits die 4. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft von Marlen gewonnen hatte. Marius König (531 Kegel) und Rico Achsnig (546 Kegel) erspielten einen Vorsprung von 60 Kegel bei 1:1 Mannschaftspunkten. Die Mittelpaarung tat sich dann jedoch sehr schwer und im Gegenzug spielte Romeo Marzluf mit 589 Kegeln groß auf. Aus dem Vorsprung wurde deshalb ein großer Rückstand von 85 Kegeln bei 1:3 Mannschaftspunkten. Die Schlusspaarung gab sich jedoch nicht geschlagen und kämpfte sich in das Spiel zurück. Beide Spieler sicherten souverän ihre Mannschaftspunkte. Vor dem letzten Durchgang hatten Sie den Vorsprung auch auf 35 Kegel herunter gespielt. Leider scheiterte die Aufholjagd jedoch letztlich um 31 Kegel. Markus Schmiederer spielte 552 Kegel und Karl-Heinz Schwendemann zeigte die Bestleistung aller Önsbacher Kegler in Marlen mit 566 Kegel.

Marlen 1 – Önsbach 3

KSC Marlen M2 vs KSC Önsbach M4

Die vierte Mannschaft bot gleich zu Beginn ihre beiden Jugendliche Simon Franke und Lukas Vollmer auf. Beide starteten sehr verhalten in das Spiel und lagen nach einer Bahn schon mit insgesamt 58 Kegel hinten. Dann zeigten die beiden aber richtig was in ihnen steckt. Sie gaben keinen Durchgang mehr her und gewannen entsprechend beide ihren Mannschaftpunkt mit 3:1. Simon Franke spielte hervorragende 543 Kegel und Lukas Vollmer kämpfte sich nach dem Ausrutscher auf der ersten Platz souverän auf 480 Kegel zurück. Besonders stark die letzte Bahn mit 155 Kegel von Simon (60 Räumen ohne Fehlwurf) und 146 Kegel von Lukas. Mit 2:0 und 27 Kegel Vorsprung ging es aus dieser turbulenten Startpaarung. In der Mittelpaarung spielte Steffen Bär mit 551 Kegel die Gesamtbestleistung des Spiels. Der Vorsprung konnte ausgebaut werden (79 Kegel) und es stand 3:1 in Mannschaftspunkten. Rico Achsnig holte in der Schlusspaarung noch einen Mannschaftspunkt mit 540 Kegel. Am Ende wurde es noch etwas knapper, aber mit 3053:3026 Kegel gewann man auch die zwei Mannschaftspunkte für das bessere Ergebnis und holte so den Sieg.

Marlen 2 – KSC Önsbach 4