SKF 93 Lahr M2 vs KSC Önsbach M5

Nachdem die dritte Mannschaft gegen die erste Mannschaft von SKF 93 Lahr gewann, ging es für die 5. Mannschaft im Anschluss gegen die zweite Garde der Lahrer. Diese zweite Mannschaft erwischte aber einen hervorragenden Tag und spielten fast 100 Kegel mehr als die erste Mannschaft. Entsprechend war für die fünfte Mannschaft in diesem Match auch nichts zu holen. Während bei den Lahrern alle Spieler über 500 Kegel kamen, schaffte dies auf Seiten der Önsbacher niemand. Bester war Klaus Fischer mit 479 Kegel.

SKF 93 Lahr 2 – KSC Ö5

KSC Önsbach M5 vs SKC 87 Freudenstadt M1

Ein spannendes Spiel bis zur letzten Kugel lieferte sich die Önsbacher Fünfte gegen Freudenstadt. Der Start verlief einseitig für die Gäste, die mit 3:0 in das Spiel starteten. Auch hier gab es bereits ein packendes Duell zwischen den Erfahrenen Eugène Huck und Herbert Frech. Der Freudenstädter konnte dieses knapp mit 2:2 und 5 Kegeln Vorsprung für sich entscheiden. Die Schlusspaarung musst jetzt mindestens 2 Duelle gewinnen und einen Rückstand von 107 Kegel wett machen um noch zu punkten. Diese schwere Aufgabe nahmen Sie an und kämpften sich Kegel um Kegel an die Freudenstädter ran.

Vor der letzten Bahn waren es noch 36 Kegel Rückstand und Steffen Bär sowie Lukas Schmiederer hatten ihren Mannschaftspunkt bereits sicher. Beim Duell zwischen Klaus Fischer und Dietmar Freyer war dagegen noch alles offen beim Stand von 1:2 und 4 Kegeln Rückstand von Klaus Fischer. Er konnte seine Bahn zwar holen, verlor jedoch das Duell knapp um 2 Kegel. Das Gesamtergebnis lief dagegen nicht minder knapp zugunsten des KSC Önsbach. Mit 3 Kegeln Vorsprung holte man sich diese zwei Mannschaftspunkte und konnte damit noch ein Unentschieden.

Bester Spieler auf Seiten des KSC Önsbach war Steffen Bär mit 521 Kegeln. Hervorzuheben auch die souveräne Leistung vom Jugendlichen Lukas Schmiederer mit 506 Kegel und 4:0 Satzpunkten.

KSC Ö5 – Freudenstadt

KSC Önsbach M6 vs SKC BW Ödsbach M2

Eine schöne Mannschaftsleistung zeigte die 6. Mannschaft des KSC Önsbach. In der Startpaarung bestätigte der Jugendliche Marcel Franke mit 487 Kegel und dem Mannschaftspunkt seine gute Form. Auch Mickael Abida (426 Kegel) lies immer wieder sein Können aufblitzen. Jacqueline Zillmer komplettierte den Start mit 458 Kegel und dem Mannschaftspunkt.  Mit 2:1 und 1371:1276 ging es mit einem komfortablen Vorsprung in die Schlusspaarung. Dort holte Hermann Peter seinen Mannschaftspunkt, Heiko Schemel verlor ihn trotz 533 Kegel gegen die Tagesbeste Simone Huber (576 Kegel). René Moldau spielte nach einem zaghaften Start drei überragende Bahnen mit 151, 146 und 156 Kegel und kam so insgesamt auf 567 Kegel und holte auch den Mannschaftpunkt. Die Teamleistung reichte auch deutlich für die weiteren zwei Mannschaftpunkte, so dass das Spiel mit 6:2 MP an die Önsbacher ging.

Önsbach 6 – Ödsbach 2

SKC BW Ödsbach M2 vs KSC Önsbach M5

Im Spiel der 5. Mannschaft gegen SKC BW Ödsbach in Offenburg ging in jeder Paarung jeweils ein Mannschaftpunkt an die beiden Mannschaften. Am Ende waren somit die Gesamtkegel entscheidend. Diese waren lange Zeit recht deutlich auf Seiten der Ödsbacher Kegler:innen. Mit 77 Kegeln ging es in das letzte Abräumen. Ein letzter Verzweiflungsversuch wäre den Önsbacher Keglern fast gelungen. Am Ende fehlten jedoch 14 Kegel zum Unentschieden bzw. 15 Kegel zum Sieg. So gewann Ödsbach das Spiel mit 5:3 Punkten.

Ein tolle Leistung zeigte der Jugendliche Marcel Franke mit der kleinen Kugel und 513 Kegeln. Ebenfalls stark Klaus Fischer mit 512 Kegeln.

Ödsbach M2 – Önsbach M5