KSC Önsbach M1 vs ESV Villingen M1

Am 13. Spieltag empfing die 1. Herrenmannschaft die Kegelsportfreunde des ESV Villingen im Kegelcenter. Hermann Vollmer (586 Kegel) startet gut, musste jedoch knapp den Mannschaftspunkt an Kurt Dieterle (589 Kegel) abgeben. Dies sollte aber der einzige Punktverlaust an diesem Tag sein. Alle weiteren Duelle konnte der KSC für sich entscheiden. Stefen König (537 Kegel) gegen Mark May (527 Kegel), Mario Winter (581 Kegel) gegen Tobias Wehrle (510 Kegel), Stefan Sester (566 Kegel) gegen Dejan Valjak (548 Kegel), David Ahrens (562 Kegel) gegen Pascal Bauer (514 Kegel) und als Schlusspunkt ein überragender Simon Sester (635 Kegel) mit Tagesbestleistung gegen Drazen Valjak (566 Kegel). Durch den Sieg konnte man den 6. Platz in der Tabelle der 2. Bundesliga Süd festigen und sich etwas Luft auf die hintersten Tabellenplätze verschaffen.

dkbc_13_ksconsbach_esvvillingen_id0016096

Rot-Weiß Sandhausen M1 vs KSC Önsbach M1

Die erste Herrenmannschaft war am Samstagnachmittag zu Gast beim Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd RW Sandhausen. Es war ein zäher Beginn am Hardtwald. Während des ersten Durchganges streikte Bahn 1 aufgrund eines defekten Schalters am Stellautomaten. Nach einiger Verzögerung wurde das Spiel dann auf den Bahnen 3 bis 6 fortgesetzt. Simon Sester (602 Kegel) spielte den Bestwert für den KSC, musste sich aber trotzdem knapp Lars Ebert (614 Kegel) geschlagen geben. Leider musste Cedric Schmitt (566 Kegel) nebenan ebenso knapp den Mannschaftspunkt gegen Christian Cunow (581 Kegel) abgeben.
Nach den ersten Paarungen lag man mit 2:0 Mannschaftspunkten und -27 Kegel in Rückstand.
David Ahrens (576 Kegel) setzte sich knapp gegen Timo Fingerle (565 Kegel) durch, wohingegen Mario Winter (561 Kegel) den Mannschaftspunkt ebenfalls knapp gegen Pascal Stohner (564 Kegel) abgeben musste.
Vor den Schlusspaarungen lag man mit 3:1 Mannschaftspunkten und -19 Kegel in Rückstand. Sieg, Niederlage oder Unentschieden! Alles war noch möglich! Leider konnten sowohl Stefan König (547 Kegel) gegen Lars Bohrmann (585 Kegel), als auch Stefan Sester (545 Kegel) gegen Simon Haas (617 Kegel), das Spiel nicht mehr zum Positiven für den KSC drehen.
Trotz der Niederlage rangiert man weiterhin auf Platz 6 der 2. Bundesliga Süd, jedoch sind es auf Platz 9 nur noch 1 Punkt Vorsprung.

dkbc_12_sandhausen_ksconsbach

KSC Önsbach M1 vs TSV Denkendorf M1

Die erste Herrenmannschaft empfing am Samstagnachmittag den TSV Denkendorf im Kegelcenter.
Stefan König (565 Kegel) fand von Beginn an nicht in sein Spiel und musste den Punkt an Melvin Rohn (604 Kegel) abgeben. David Ahrens (595 Kegel) sicherte sich nach hartem Kampf knapp gegen (Frank Mayer (590 Kegel) den Punkt. Auch Mario Winter (620 Kegel) machte es spannend und konnte sichtrotz Tagesbestwert nur knapp gegen Stefan Krieg (610 Kegel) durchsetzen.
Zur Halbzeit stand es 2:1 MP für den KSC bei – 24 Kegel.
Es schien so als würde es eine spannende und hartumkämpfte Schlussphase geben. Doch dem war leider nicht so. Cedric Schmitt (560 Kegel), Simon Sester (575 Kegel) und vor allem Stefan Sester (517 Kegel) taten sich schwer und so konnte gegen die jeweiligen Kontrahenten Maurice Glöckner (598 Kegel), Daniel Lehnert (586 Kegel) und Marcel Volz (595 Kegel) keine weiteren Mannschaftspunkte geholt werden. So musste man letztlich eine deutliche Niederlage verbuchen. Da aber von den Verfolgern in der Tabelle lediglich Friedrichshafen punkten konnte steht man weiterhin auf Platz 6 der 2. Bundesliga Süd.

dkbc_10_ksconsbach_Denkendorf

SKC Unterharmersbach M1 vs KSC Önsbach M1

Zum Auftakt der Rückrunde ging es für die erste Herrenmannschaft zum Ortenau-Derby nach Unterharmersbach. Der Mitfavorit auf den Meistertitel legte in der Startpaarung auch gleich ordentlich vor. Simon Sester (590 Kegel) musste sich den Formstarken Jonas Bähr (653 Kegel) geschlagen geben. Stefan König (623 Kegel) spielte den Bestwert für den KSC, trotzdem reichte es nicht gegen Sascha Gonschorek (635 Kegel) zum Punktgewinn.
So lag man, trotz guter Ergebnisse, bereits nach der Startpaarung mit 2:0 MP und -75 Kegel in Rückstand.
Leider änderte sich auch in den Mittelpaarungen nichts an dieser Tatsache. David Ahrens (599 Kegel) und Cedric Schmitt (580 Kegel) spielten gute Ergebnisse, mussten sich aber Ihren jeweiligen Gegnern Axel Schondelmaier (614 Kegel) und des Tagesbesten Fabian Zimmermann (656 Kegel) geschlagen geben.
Vor den Schlusspaarungen erhöhte sich der Rückstand auf 4:0 MP und – 166 Kegel.
Trotz des Rückstands zeigte man in der Schlusspaarung Moral und so konnten Stefan Sester (620 Kegel) und Mario Winter (603 Kegel) gegen Mike Schondelmaier (570 Kegel) und Chris Dambacher (585 Kegel) doch noch zwei Mannschaftspunkte einfahren.
Trotz der Niederlage spielte man ein gutes Mannschaftsergebnis und steht weiterhin auf Tabellenplatz 6 der zweiten Bundesliga Süd, da die Konkurrenz im Tabellenkeller auch nicht punkten konnte.

dkbc_10_unterharmersbach_ksconsbach

SG Ettlingen M1 vs KSC Önsbach M1

Für die erste Herrenmannschaft ging es am Samstag nach Ettlingen zum Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd.
Der Start war vielversprechend. Cedric Schmitt (572 Kegel) sicherte gegen Max Kaltenbacher (556 Kegel) den ersten Mannschaftspunkt für den KSC. Ebenso konnte sich Mario Winter (609 Kegel), danke drei gewonnener Sätze, gegen Dieter Ockert (614 Kegel) behaupten. So lag man nach dem ersten Durchgang etwas überraschend mit 2:0 MP und +11 Kegel knapp in Führung.
Auch in den Mittelpaarungen entwickelten sich enge Duelle. David Ahrens (627 Kegel) spielte den Bestwert an diesen Tag für den KSC, musste sich jedoch unglücklich Patrik Grün (626 Kegel) geschlagen geben, da dieser 3 Sätze für sich entscheiden konnte. Ebenfalls unterlag Simon Sester (581 Kegel) seinen Kontrahenten Thomas Speck (609 Kegel). So stand es vor den Schlusspaarungen 2:2 MP bei +16 Kegel für die Ettlinger.
Leider konnte man hier keinen Angriff auf den Sieg starten, im Gegenteil. Stefen Sester (545 Kegel) und Hartmut Zillmer (513 Kegel) erwischten beide einen gebrauchten Tag und unterlagen deutlich den Tagesbesten Rene Zesewitz (649 Kegel) und Christina Schneider (596 Kegel). So stand am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche.

dkbc_09_ksconsbach_ettlingen