ESV Rottweil M1 vs KSC Oensbach M1

ESV Rottweil F1 vs KSC Oensbach F1

ESV Rottweil M1 vs KSC Önsbach M1

Etwas ersatzgewäschten traten die Önsbacher Herren in Rottweil an und versuchten Ihren Lauf von sieben Spielen ohne Niederlage zu verlängern. Aus der Startpaarung ging man leider ohne Punkte und mit 45 Kegeln Rückstand raus. Rico Achsnig spielte 525 Kegel und Cédric Schmitt 545 Kegel. In der Mittelpaarung spielte David Ahrens dann die Bestleistung der Önsbacher mit 566 Kegel und holte den ersten Punkt. Wolfgang Schemel erzielte 514 Kegel. Der Rückstand lag jetzt noch bei 26 Kegel, aber auch 1:3 MP.

Mario Winter gelang der notwendige Mannschaftspunkt für ein Unentschieden. Nach den Vollen auf der zweitletzten Bahn waren die Gäste dann auch bis auf 3 Kegel an Rottweil herangerückt. Das Unentschieden schien greifbar. Allerdings zog Daniel Kläger auf Seiten der Gastgeber dann richtig an und spielte 61 Kegel im Räumen und 156 Kegel auf der letzten Bahn. 525 von Mario Schemel und 547 Kegel von Mario Winter reichten deshalb am Ende nicht, um dem Spiel noch eine andere Wendung zu geben. Es endete mit 6:2 für Rottweil.

Rottweil – Önsbach

ESV Rottweil F1 vs KSC Önsbach F1

Trotz einem überragenden Ergebnis der Mannschaftsführerin Nicole Maier reichte es in Rottweil nicht zu Punkten für die erste Frauenmannschaft. Gleich im ersten Durchgang verlor man gegen die stärkste Gegnerin der Frauen (Johanna Lohrmann mit 575 Kegel) insgesamt 34 Kegel. Julia Breuer sicherte sich dabei jedoch den Mannschaftspunkt mit 498 Kegel. Johanna Walz spielte gegen Lohrmann starke 526 Kegel. In der Mittelpaarung sicherte Sarah Lienhard einen weiteren Mannschaftspunkt. Die Mannschaft gab jedoch weitere 28 Kegel ab. Nicole Maier spielte dann die Gesamtbestleistung mit 587 Kegel. Zusammen mit 511 von Roswitha Schmidt konnte sie trotz ihrem Mannschaftspunkt nichts mehr an der 3:5 Niederlage ändern.

KSC ÖF1 – Rottweil