SKG 77 Singen F1 vs KSC Önsbach F2

Keine Chance hatte die zweite Frauenmannschaft in Singen. Gleich zu Beginn gingen die Frauen von Singen durch 574 Kegel von Sylvia Eiche-Stadelhofer deutlich in Führung. In der Mittelpaarung spielte Stefanie Litsch die Bestleistung mit 526 Kegel, konnte jedoch ihren Mannschaftspunkt auch nicht holen. Nur Sigrid Stenschke konnte mit 511 Kegeln für den KSC Önsbach punkten. Das Spiel endet mit 1:7 und 2900:3132 aus Sicht der Önsbacher Keglerinnen.

Singen – F2

SKG 77 Singen M1 vs KSC Önsbach M1

Nach dem ersten Sieg im letzten Heimspiel wollten die Önsbacher Kegler am 7. Spieltag sofort nachlegen. Dies war jedoch keine einfache Aufgabe gegen den Zweitplatzierten SKG 77 Singen, der bisher erst ein Spiel verloren hatte. Nach der offiziellen Eröffnungsfeier der neuen Bahnen in SKG 77 Singen legten die Önsbach dann gleich los wie die Feuerwehr und die überragende Startpaarung überrumpelten den Gegner komplett. Mario Winter spielt 633 Kegel und Stefan König 635 Kegel. Damit lag man trotz guter Ergebnisse der Singener mit 110 Kegel vorne.

Danach spielte dann der Singener Moritz Walz hervorragend auf und erspielte 644 Kegel. Gleichzeitig tat sich jedoch sein Mitspieler Kevin Köcher schwer und wurde ausgewechselt. Dies nutzen Cédric Schmitt (580 Kegel) und Mario Schemel (593 Kegel) aus und bauten den Vorsprung sogar noch um 14 Kegel aus. Mario Schemel holte noch einen Mannschaftspunkt. So ging es mit 3:1 MP und 124 Kegel Vorsprung in der Schlusspaarung. Dort brannte überhaupt nichts mehr an. Beide Önsbacher holten ihren Mannschaftspunkt. David Ahrens in einem spannenden Duell mit 3:1 Satzpunkten und 591:588 Kegel und Hermann souverän mit 589. Diese geschlossen starke Mannschaftsleistung der Önsbach bedeuteten am Ende 3621 Kegel und damit neuer Mannschaftsrekord.

Singen – M1