KSC Önsbach F1 vs SG Fort. Waldk./RW Kollnau F1

Einen gelungenen Saisonabschluss zeigten die Frauen 1 gegen die Gäste von SG Fortnau Waldkirch/Kollnau. Sie zeigten dabei starke Leistung. Aus der Startpaarung gingen die Gäste mit 2:1 MP in Führung. Daniela Wiegele holte mit 550 Kegeln den Mannschaftspunkte. Aber auch Sarah Lienhard  (554 Kegel) und Johanna Walz (528 Kegeln) spielten stark. Sie holten zwar keine Mannschaftspunkte, sorgten aber mit für die Kegelführung von 21 Kegeln.

Diesen Kegelvorsprung hatten die Gäste nach zwei Bahnen in der Schlusspaarung aber schon wett gemacht und lagen mit 11 Kegeln vorne.  Zudem schien nur Nicole Maier punkten zu können. Die Önsbacher Schlussspielerinnen konnten sich aber nochmals entscheidend wehren und spielten stark auf. Nach diesem starken Schlussspurt waren die Gesamtkegel dann doch wieder recht eindeutig auf der Seite von Önsbach mit 3277:3210. Außerdem konnte Roswitha Schmidt ihr Duell noch drehen und gewann mit 2:2 bei 541:515 Kegeln. Dies reichte somit wie im letzten Spiel wieder für den 5:3 Sieg. Julia Breuer spielte starke 526 Kegel in der Schlusspaarung und Nicole Maier war die Tagesbeste mit 578 Kegeln. 

KSC Ö1 – SG Fort. Waldkirch-Kollnau F1

KSC Önsbach F2 vs SKG 77 Singen 1

In einem spannenden Spiel machte am Ende die Gastspielerin Anita Zimmermann mit 573 Kegeln und zwei starke Leistungen der Jugendlichen Nathalie Gruber mit 542 Kegeln und Chiara Plohmann mit 531 Kegeln den Unterschied. Mit diesen hohen Ergebnissen konnten die Frauen nicht ganz mithalten. Johanna Walz war auf Seiten der Önsbacher Frauen die Beste mit 536 Kegel gefolgt von 514 Kegeln von Elfriede Gmeiner. Die beiden sorgten auch für die zwei Mannschaftspunkte. Bis zur Mitte der Schlusspaarung war das Spiel noch offen, dann zeigte Anita Zimmermann mit 311 Kegeln aber ihr ganze Klasse und lies den Önsbacher Keglerinnen keine Chance mehr.

KSC Ö F2 – SKG Singen

KSC Önsbach M1 vs SG ESV Weil/A9 Malsburg M1

Im Nachholspiel vom 18. Spieltag konnte sich die erste Männermannschaft gegen die Gäste vom ESV Weil/Malsburg durchsetzen. Die Startpaarung spielte hervorragend auf und lies den Gästen keine Chance. Alle Spieler holten ihren Mannschaftspunkt sehr deutlich und erspielten einen Vorsprung von 193 Kegeln. David Ahrens spielte dabei die Bestleistung mit 607 Kegeln. Daneben spielte Stefan König starke 589 Kegel und Cédric Schmitt komplettierte die Startpaarung mit 556 Kegeln.

Die Schlusspaarung gehörte dann den Gästen, die alle Duell für sich entscheiden konnten. Auf Seiten der Önsbacher spielte Simon Sester 529 Kegel, Mario Winter, 554 Kegel und Mario Schemel 562 Kegel. Das Spiel wurde trotzdem nicht mehr spannend, weil der Kegelvorsprung für die zusätzlichen zwei Mannschaftspunkte nie in Gefahr war. Das Spiel endete 5:3 für Önsbach bei einem Gesamtkegelergebnis von 3397:3293 Kegel.

KSC Ö1 – ESV Weil
5

KSC Önsbach F2 vs. KSC Wehr-Öflingen F1

Einen Heimsieg konnte die weite Frauenmannschaft zum Abschluss des Wochenendes gegen KSC Wehr-Öflingen einfahren. Mario Hofer (494 Kegel) und Karin Walter (475 Kegel) punkteten in der Startpaarung für die Önsbacher Frauen. Daneben spielte Elfriede Gmeiner ebenfalls 475. Dies reicht neben den 2:1 Mannschaftspunkten zu einer Kegelführung von 77 Kegeln. Diese Vorsprung verteidigte die Schlusspaarung mit 462 Kegeln von Elke Zerr und 525 Kegeln von Stephanie Litsch. Die Bestleistung spielte Roswitha Schmidt mit 541 Kegeln. Sie holte auch noch den entscheidenden Mannschaftspunkt zum 5:3 Sieg.

KSC F2 – KSC Wehr-Öflingen

KSC Önsbach F1 vs SG Komet Vill./Unterk. F1

Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung zeigten die Frauen 1 im Heimspiel gegen SG Komet Villingen Unterkirnach. Während Daniela Wiegele mit der Tagesbestleistung von 577 Kegeln ihren Punkt ungefährdet einspielte, machten es die beiden weiteren Starterinnen Julia Breuer (520 Kegel) und Johanna Walz (516 Kegel) deutlich spannender. Beide konnten jedoch ihre letzte Bahn und damit den Mannschaftspunkt für sich entscheiden. So ging es mit 3:0 und +113 Kegeln in die Schlusspaarung.

Dort bauten Sarah Lienhard (504 Kegel), Nicole Maier (564 Kegel) und Roswitha Schmidt (548 Kegel) die Führung noch weiter aus. Sarah Lienhard und Nicole Maier konnten zusätzlich punkten und so endete das Spiel deutlich zu Gunsten der Gastgeber mit 7:1 Mannschaftspunkten bei 3229:3030 Kegeln.

Frauen 1- SG Komemt