KSC Önsbach F2 vs KSG 04 Denzlingen F2

Eine starke Leistung zeigte die zweite Frauenmannschaft gegen KSG Denzlingen 2. Der Start verlief sehr gut. Andrea Armbruster holte ihren Punkt mit der Tagesbestleistung von 549 Kegel. Julia Litsch spielte ebenfalls gut auf und holte ihren Punkt mit 530 Holz. Sigrid Stenschke komplettierte den starken Start mit 510 Kegel, musste ihren Mannschaftspunkt jedoch abgeben. Mit 2:1 und 56 Holz Vorsprung. Die Schlusspaarung konnte den Sieg dann ungefährdet gegen eine schwache Schlusspaarung der Gäste heimbringen. Sie holten alle Mannschaftspunkte mit 484 Kegel von Elfriede Gmeiner, 475 Kegel von Elke Zerr und 508 Kegel von Stephanie Litsch.

KSC ÖF2 – KSG Denzlingen 2

 

 

KSC Önsbach F1 vs KSG 04 Denzlingen F1

Ein spannendes Duell lieferte sich die Frauenmannschaft gegen Denzlingen. Der Start war sehr ausgeglichen. Sarah Lienhard konnte ein Duell von zwei unterschiedlichen Hälften durch ein Comeback noch für sich entscheiden trotz zwischenzeitlichem Rückstand von 0:2 und 34 Kegeln Rückstand. Daniela Wiegel spielte gute 535 Kegel , musste sich jedoch gegen die beste Spielerin der Gäste (570 Kegel) geschlagen geben. Die Jugendliche Julia Breuer spielte ihre neue persönliche Bestleistung mit 543 Kegeln und holte damit den Mannschaftspunkt. So ging es mit 2:1 Mannschaftspunkten, aber Kegelgleichstand in der Schlusspaarung.

In der Schlusspaarung spielte Nicole Maier dann die beste Leistung auf Önsbacher Seite mit 567 Kegel und holte den Mannschaftspunkt. Johanna Walz (469 Kegel) und Roswitha Schmidt (514 Kegel) lief es dagegen nicht ganz so gut und gaben ihre Mannschaftspunkte. Auf der letzten Bahn konnten sich die Gäste durchsetzen und holten die Gesamtkegel um 33 Holz und gewannen hierdurch mit 3:5 aus Önsbacher Sicht.

KSC ÖF1 – KSG Denzlingen

KSC Önsbach M3 vs. KSC Marlen M1

Von einem schlechten Start konnte sich die dritte Mannschaft gegen Marlen nicht mehr erholen. Nach dem Start lag die Mannschaft mit 167 Kegeln hinten und holte keinen Mannschaftspunkt. Die Schlusspaarung war dann besser, konnte das Spiel jedoch nicht mehr spannend gestalten. Helmut Kientz spielte die Tagesbestleistung aller Kegler mit 578 Kegel und holte einen Mannschaftspunkt. Den weiteren Mannschaftspunkt zum 2:6 sicherte sich Steffen Bär mit 512 Kegeln.

KSC Ö3 – KSC Marlen 1

KSC Önsbach M5 vs SKC BW Ödsbach M2

Eine deutliche Niederlage gab es für die fünfte Mannschaft gegen Ödsbach 2. Mit Dominik Bartel (590) und Marco Haas (547) spielten zwei Spieler von der ersten Mannschaft der Gäste. Deren deutlich besseren Ergebnisse im Vergleich zu den anderen Spielern waren letztendlich entscheidend. § Duelle konnten die Önsbacher für sich entscheiden durch Jacqueline Zillmer (441 Kegel), Karin Walter (478 Kegel) und Noah Bär. Noah zeigte dabei mit 502 Kegeln die beste Leistung auf Seiten der Önsbacher.

KSC Ö5 – SKC BW Ödsbach

KSC Önsbach M2 vs SKC Wolfach/Oberwolfach M2

Das Spiel der zweiten Mannschaft startete vielversprechend gegen Wolfach/Oberwolfach. Alle Önsbacher Kegler zeigten ansprechende Leistungen. Marius König mit 569 Kegel und Hermann Vollmer mit 558 Kegel holten ihre Mannschaftspunkte. Cédric Schmitt spielte zwar das beste Ergebnis aller Spieler im Start mit 581 Kegeln, verlor aber unglücklich den Punkt aufgrund 1:3 Satzpunkten. So ging es mit 2:1 Mannschaftspunkten und 79 Kegeln Vorsprung in die Schlusspaarung.

Dort musste dann leider Marcel Dörfel verletzungsbedingt gleich aufgeben. Das Spiel war somit bereits entschieden. Florian Faißt von Wolfach spielte noch überragende 619 Kegel. Hiergegen konnte Gerd Liebmann trotz guter 569 Kegel nichts aussetzen. Wolfgang Schemel spielte 534 Kegel und holte seinen Punkt ohne Gegner. Karl-Heinz Schwendemann komplettierte die Leistung mit 538 Kegeln.

KSC Önsbach 2 – Wolfach