KSC Önsbach F2 vs KSC Immendingen F2

Auch das zweite Spiel des Tages gegen Immendingen konnten die Gäste für sich entscheiden. Zwar lagen die Önsbacher Keglerinnen nach dem Start noch mit 2:1 Mannschaftspunkten vorne, allerdings betrug der Kegelrückstand dennoch 93 Kegel. Diesen Rückstand konnten die Frauen in der Schlusspaarung nicht aufholen trotz einer tollen Leistung von Roswitha, die mit 545 Kegel die Bestleistung spielte. Ebenfalls gut in der Startpaarung Elfriede Gmeiner mit 501 Kegel und Elke Zerr im Schluss mit 486 Kegel. Dank drei gewonnener Mannschaftspunkte endete das Spiel mit 3:5.

KSC Ö F2 – Immendingen 2

KSG 04 Denzlingen F2 vs KSC Önsbach F2

Die zweite Frauenmannschaft durfte direkt nach der ersten Mannschaft gegen Denzlingen ran. Nach einem sehr verhaltenen Start lagen die Frauen schon mit 156 Kegeln zurück. Alles sah nach einer Niederlage aus. In der Mittelpaarung holte Johanna Walz den ersten Mannschaftspunkt mit 516 Kegeln. Es sah jedoch noch nicht viel besser aus. Der Rückstand lag bei 139 Kegeln. Hinten raus zeigten dann Sigrid Stenschke mit 516 Kegeln und insbesondere Julia Litsch mit der Gesamtbestleistung von 541 Kegeln dann aber nochmal eine sehr gute Leistung. Die Gegnerinnen hatten hier deutlich das nachsehen, so dass die Frauen am Ende mit 2919:2889 auch noch sensationell die Gesamtkegel für sich entscheiden konnte und somit mit 5:3 gewann.

Denzlingen 2 – F2

KSC Önsbach F2 vs ESV Freiburg F1

Die Frauen 2 verloren in einem knappen Spiel gegen die Gäste von ESV Freiburg. Nach der Startpaarung lag man zwar mit 1:2 Mannschaftspunkten hinten, der Kegelvorteil lag jedoch bei der Heimmannschaft. In der Schlusspaarung zogen die Gäste jedoch dann schnell vorbei. Auch ein Wechsel konnte nichts mehr daran ändern und so verlor man das Spiel mit 2904:2940 Kegeln und insgesamt 2:6 Mannschaftspunkten. Elfriede Gmeiner spielte im Start die beste Leistung der Önsbacher mit 516 Kegel. Die anderen Spielerinnen blieben unter 500 Kegeln.

Frauen 2 – ESV Freiburg F1