KSC Önsbach M2 vs KSC VK Waldkirch M1

Ein Match auf hohem Niveau bot sich die zweite Mannschaft im KEGELcenter gegen den KSC Vollkugel Waldkirch. Beide Mannschaften zeigten sehr konstante Mannschaftleistungen. Der KSC hatte jedoch mit drei Spielern über 570 Kegel die etwas besseren Einzelleistungen, die am Ende den Ausschlag gaben. Die Bestleistung spielte Stefan König mit 600 Kegel in der Startpaarung. Daneben spielte Hermann Vollmer 587 Kegel und Mario Schemel 559 Kegel. Den so erspielten Vorsprung von 3:0 Mannschaftspunkten und 99 Kegeln gab die Schlusspaarung nicht mehr her. Zwar schafften Gerd Liebmann (542 Kegel), Hartmut Zillmer (571 Kegel) und Rico Achsnig (550 Kegel) trotz guter Leistungen gegen die starken Waldkircher keinen Mannschaftspunkt mehr, gaben aber auch nur 33 Kegel ab.  So gewann der KSC Önsbach mit 5:3 Mannschaftspunkten das Spiel.

KSC Önsbach 2 – KSV VK Waldkirch

SKC Wolfach/Oberwolfach M2 vs KSC Önsbach M2

Auf der gefürchteten Auswärtsbahn in Wolfach zeigte die 2. Mannschaft lange ein gute Leistung. Die Startpaarung lief mit 2:0 Mannschaftspunkten ideal. Hartmut Zillmer und Mario Schemel gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:1 Satzpunkten. Hartmut Zillmer spielte dabei die Bestleistung der Önsbacher mit 554 Kegel. Mario Schemel erreichte 543 Kegel.

In der Mittelpaarung gelang dann der Start nicht wirklich. Bernd Zink und Hermann Vollmer verloren jeweils die ersten zwei Bahnen. Hermann Vollmer lag mit 43 Kegeln hinten. Dennoch schaffte er das Comeback in den ersten zwei Bahnen und gewann mit 2:2 und 549:542 Kegeln. Bei Bernd Zink reichte es  mit 501 Kegel nicht zum Mannschaftpunkt. Dennoch ging es damit mit einer 3:1 Führung, aber auch nur 16 Kegeln Vorsprung in die Schlusspaarung. Dort schafften die zwei Önsbacher leider kein Ergebnis über 500 Kegel und so mussten sich die Önsbacher dann am Ende doch recht deutlich mit 3:5 Mannschaftspunkten und 3122:3214 Kegeln geschlagen geben.

Wolfach-Oberwolfach M2 – KSC Önsbach M2

KSC Önsbach M2 vs SKC Scherzheim/Helmlingen M1

Ein hochklassiges Duell lieferten sich zum Abschluss des 1. Spieltags im KEGELcenter-Duell die Mannschaft von Scherzheim/Helmlingen und unsere 2. Mannschaft. Auf Seiten der Heimmannschaft beeindruckte Mario Schemel in der Startpaarung. Er legte eine neue persönliche Bestleistung mit 610 Kegeln hin. Erwähnenswert dabei auch das hervorragende Abräumen von insgesamt 232 Kegel. Er holte auch souverän den Mannschaftspunkt trotz ebenfalls starker 593 Kegel von seinem Gegner Michael Wagner. Die Startpaarung wurde komplettiert durch 560 Kegel von Bernd Zink und 517 Kegel von Marius König. Beide konnten Ihre Mannschaftspunkte jeweils nicht holen. Es ging mit 1:2 und -35 Kegel in die Schlusspaarung.

Dort wurde das Niveau dann richtig hoch. 5 Ergebnisse über 580 Kegel und zweimal sogar über 610 Kegel. Simon Sester spielte mit 615 Kegel die beste Leistung für die Gastgeber. Er holte den Punkt gegen 588 von Gustav Fritz mit 3:1. Wolfgang Schemel spielte mit 585 Kegeln ebenfalls stark, musste sich jedoch den 616 Kegeln von Klaus Wagner nach 2:2 Mannschaftspunkten geschlagen geben. Überragende 172 Kegel von Klaus Wagner im 3. Durchgang waren letztlich zu viel. Auch Hermann Vollmer verloren sein Duell mit 1:3 bei 561 zu 588 Kegel gegen Florian Dierle.

Die Mannschaftsleistung mit 3448 Kegel war für die 2. Mannschaft absolut zeigenswert. Allerdings übertrumpften die Scherzheim/Helmlinger dies mit 3514 Kegeln nochmals deutlich und waren somit am Ende der verdiente Sieger mit 2:6 Mannschaftspunkten. Man kann sich schon jetzt auf das Rückspiel auf den gleichen Bahnen freuen.

KSC Önsbach M2 – SKC Scherzheim-Helmlingen