SG RS Olympia VS/KSC Geisingen M1 vs KSC Önsbach M1

Für die Herren 1 ging es nach Trossingen gegen die SG RS Olympia VS/KSC Geisingen. Den besseren Start erwischten dort die Gäste aus Önsbach. Mario Winter zeigte im Start die Bestleistung auf Gästeseite und holte ungefährdet seinen Mannschaftspunkt. Cédric Schmidt musste seinen Punkt bei 2:2 Satzpunkt hergeben aufgrund der geringen Gesamtkegel (530). Zusammen hatten sie einen Vorsprung von 60 Kegel erspielt. Dieser änderte sich in der Mittelpaarung kaum. David Ahrens spielte mit 579 Kegel stark, musste sich jedoch seinem Gegner Benjamin Krause (589 Kegel) geschlagen geben. Mario Schemel holte sich den Mannschaftspunkt mit 562 Kegel durch eine hervorragende letzte Bahn mit 160 Kegel.

Mit 68 Kegel Vorsprung und 2:2 Mannschaftspunkten ging es somit in die Schlusspaarung. Dort wartete der beste Spieler der Gastgeber – Holger Jauch mit 614 Kegel. Dies war dann leider zu viel für die Önsbacher Schlusspaarung. Stefan König holte zwar mit 539 Kegel noch einen Mannschaftspunkt, aber die Gesamtholz gingen mit 3335;3305 Kegel an die Gastgeber. Diese gewannen das Spiel entsprechend mit 5:3 Mannschaftspunkten. Die Önsbacher warten weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg, den sie im nächsten Heimspiel am 6. November gegen den SKC Unterharmersbach 2 holen wollen.

Olympia – KSC Ö1

KSV Hölzlebruck M1 vs KSC Önsbach M1

In Hölzlebruck fällt es den Önsbacher Kegeln traditionell schwer. Dies war leider auch dieses Mal der Fall. Nachdem es für David Ahrens gegen den besten Gegner mit 530 Kegeln und für Mario Winter mit 523 Kegel in der Startpaarung nicht zu einem Mannschaftspunkt reichte, konnte die Mittelpaarung wieder ausgleichen. Simon Sester holte mit der Bestleistung der Önsbacher von 550 Kegel ebenso einen Mannschaftspunkt wie Gerd Liebmann mit 517 Kegel. Beide hatten 3:1 Satzpunkte. Dennoch lag man mit 67 Kegel hinten. Die Schlusspaarung mit Stefan König (517 Kegel) und Wolfgang Schemel (475 Kegel) konnte das Blatt nicht mehr wenden. Beide gaben ihre Mannschaftspunkte ab und so ging das Spiel mit 2:6 Punkten verloren.

Hözlebruck – M1

KSC Önsbach M1 vs SV BW Wiehre Freiburg M1

Nach dem starken Start im DKBC-Pokal mit 3577 Kegeln waren die Önsbacher motiviert diese Leistung auch am 1. Spieltag zu zeigen. Es war klar, dass gegen die Freiburger auch eine starke Leistung notwendig wird. Leider gelang dies an diesem Tag nicht. Bis auf Neuzugang David Ahrens und Cédric Schmitt (593 Kegeln) blieben alle Spieler unter ihren Erwartungen zurück und verloren auch ihren Mannschaftspunkt.

Nach der Startpaarung sah es noch nicht so schlecht aus. Zwar lag die Mannschaft mit 1:2 Mannschaftspunkten hinten, aber der Kegelvorsprung lag bei 16 Kegeln. Der Vorsprung war jedoch bereits nach dem ersten Durchgang verspielt und die Önsbacher schafften die Wende nicht. Die Schlusspaarung der Gäste war mit dem Tagesbesten Sascha Pachutzki (619 Kegeln), David Messingen (590 Kegel) und Martin Oberle (587 Kegel) an diesem Tag zu stark und so endete das Spiel 2:6 und 3413:3499 Kegel für die Gäste aus Freiburg.

David Ahrens war wie im DKBC-Pokal mit 616 Kegeln wieder der beste Spieler des KSC Önsbach.

Die Mannschaft sollte nun im schwierigen Auswärtsspiel gegen den KSV Hölzlebruck punkten um einen Fehlstart zu verhindern.

KSC Önsbach 1 – BW Wiehre Freiburg 1